Seiten

Sonntag, 14. Januar 2018

Zuckerschock...

...wie gut, dass immer irgendwelche Gläser herumstehen, um eine schnelle Deko-Idee umzusetzen. Viele von Euch wissen, dass ich Schriftzüge aus Vinylfolie sehr mag. Die Gläser lassen sich mit diversen Leckereien füllen und werden wohl als Geschenk für die nächsten Kindergeburtstag herhalten.

Kreative Grüße

Iris






Dienstag, 2. Januar 2018

Angefixt...

vom Papiertauchen wurde ich vor Wochen von diesem Blogpost von Andrea.
Marmorierte Plastik-Ostereier in den Farben rot, grün, gelb und blau waren für mich
bisher der Inbegriff von Scheußlichkeit, was diese Technik anging....sorry, mein persönlicher
Geschmack.

Dann sah ich aber die wunderbaren Karten von Andrea und der Wunsch kam auf, es mit anderen Farbkombinationen selbst auszuprobieren....




Das Material war schnell bestellt (...allerdings erstmal eine kleine Auswahl), die Fläschchen lagen einige Wochen in der Schublade. Zwischen den Jahren hatte ich die Muße, es auszuprobieren.
Den Behälter mit Wasser gefüllt, die Farbflaschen aufgeschüttelt und munter getropft, dann Papierreste kurz getaucht. Mit Hilfe einer Pinzette die "Farbexplosionen auf Papier" herausgenommen und zum Trocknen auf Küchentücher ausgelegt. Zum Schluss war keine Arbeitsfläche auf der Werkbank mehr frei...jedes Stück ein kleines Unikat...und es ist um mich geschehen!



Nach dem Trocknen habe ich erstmal nur ein paar kleine Quadrate ausgestanzt. Aus der Weihnachtskarten-Produktion hatte ich noch reichlich Papierstreifen übrig, die ich dann zu Kartenrohlinge im Format 10 cm x 10 cm zugeschnitten habe.

Die Mini-Büttenpapier-Quadrate und die marmorierten Stücke passen nach meinem Geschmack wunderbar zusammen.









Für diese kleine Kollektion habe ich dann noch eine passende Geschenkbox hergestellt. So kann
ich dieses Set demnächst verschenken...oder selbst nutzen.




























Was steht als nächstes an...ganz klar...Farben nachbestellen.

Kreative Grüße

Iris





Montag, 1. Januar 2018

Kaffee oder Tee...


.....zunächst die besten Wünsche für Euch in den Start in`s Jahr 2018. Da ich meine
Vorsätze...wie in den voran gegangenen Jahren auch... nicht erreicht habe, gibt es keine
für das neue Jahr!

Einfach gesund, glücklich und zufrieden sein, das wünsche Euch allen.
Ein sehr guter Ansatz wie ich finde!

Was bleibt, sind die monatlichen Challenges aus dem Designteam des Steckenpferdchens.
Jeden August legen wir bei unserem Jahrestreffen im Hellerschen Anwesen unsere neuen
Monatsthemen fest.

Im Januar geht es los mit den Muntermachern "Kaffee oder Tee". Ich bin eher der Kaffeejunkie;
Tee ist für mich eher ein Wintergetränk oder kommt zum Einsatz, wenn bei uns jemand kränkelnd.

Lecker zum Kaffee ist immer etwas Süßes...Das erste Foto verspricht einen kleinen Genuss
...auf den ersten Blick, solltet Ihr davon probieren, habt Ihr Schaum im Mund.
Diese kleinen Kuchen sind aus SEIFE...hergestellt aus gemahlenen Espressobohnen, Seife,
Kokosfett und heißen Wasser. Wie so oft, nutze ich den Thermomix dazu.







Verpackt habe ich es in eine kleine Kiste mit der Grundfläche von 10 x 10 cm aus dem wunderschönen Eigendesignpapier mit wirren Punkten. Das Papier hat eine Grammatur von fast
250 g/m², lässt sich sehr gut mit der Cameo schneiden und wunderbar mit dem Falzbein bearbeiten. Es kommen demnächst weitere Papiere dazu, Ihr dürft gespannt sein.











Gepimpt mit einem Band und Anhänger mit Cafe-Tasse sowie Pailletten und Perlen
 aus der Reuselkiste wirkt die Box gleich noch hübscher.




Samstag, 30. Dezember 2017

Papierlust Dezember No. 5

Hallo Ihr Lieben,

das Jahr 2017 nähert sich dem Ende und ich möchte Euch für Eure zahlreichen Besuche
auf meinem Blog danken, für die netten Kommentare, Anfragen zu meinen Ideen, die persönlichen, die telefonischen & virtuellen Kontakte, die mir immer sehr viel Freude bereiten.

In diesem Jahr war ich nicht ganz so fleißig auf dem Blog (na ja, 60 Beiträge sind ja auch nicht so schlecht). Es gibt das normale Leben neben dem Blog und den sozialen Medien. Familie und Beruf erwarten eine große Aufmerksamkeit, zudem war ich in den letzten vier Monaten ziemlich angeschlagen. Mich hatte doch tatsächlich unter anderem der Keuchhusten erwischt
 (wirklich keine Freude, es gibt aber viel Schlimmeres :-), ich bin jetzt aber wieder "hergestellt".

Trotzdem habe ich für mich ganz klar erkannt, zukünftig immer neu zu bedenken, welche Dinge
mir gut tun (da gehört das Kreative unbedingt dazu) und auch das Wörtchen "NEIN" gelten zu lassen.

Glitterpapier, Transparentpapier und einem Stempel von Inkystamp






































Zudem habe ich den Kanal Instagram für mich im Laufe des Jahres entdeckt. Es geht ganz schnell seine Fotos & Ideen zu posten. Über diesen Weg ist auch ein wunderbarer Austausch mit Leser/innen zustande gekommen. Wer Lust von Euch hat, kann mir dort unter herzwerkhermann gerne folgen.

Mein kreativer Abschluss ist eine kleine Verpackungsidee für edle Wunderkerzen, die ich mir von unserem New York Trip mitgebracht habe.Mit einer einfachen Banderole und einem Stempelabdruck macht sich dieser Funkenstern noch ein bisschen schöner...der nun einsatzbereit zum Jahreswechsel angesteckt werden will.




Feiert Ihr nun alle so Euer Silvesterfest wie Ihr Euch es vorstellt: wild und laut, gemütlich und kuschelig, in kleiner oder großer Runde....

Hauptsache Ihr kommt glücklich und gesund ins Jahr 2018.

Kreative Grüße, fühlt Euch geherzt

Iris

Dienstag, 19. Dezember 2017

Steckenpferdchen im Advent Türchen No ° 19...

...oder wie man aus Kartoffeln Marmelade macht. Es hört sich zunächst etwas
speziell an, aber ich kann Euch versprechen: dieser Aufstrich ist ein besonderer
Genuss. Die Zutaten hat fast jeder Zuhause: Äpfel, Apfelsaft, Kartoffeln, Zitrone,
Vanillearoma und Buttermandelöl... (oder kauft die Reste schnell noch ein).


Die Konsistenz hat ein bisschen was von Marzipan, hat aber den puren Apfelgeschmack!
Diese Leckerei habe ich in kleine Gläser gefüllt, denn die Beschenkten werden vermutlich
große Augen bekommen, wenn sie auf das Etikett schauen und müssen das in ihrem
Geschmackssinn einsortieren. Ich bin mir sicher, sie werden begeistert sein ...und hier das Rezept:

                                Kartoffel-Marmelade (Zubereitung im Thermomix)

                450 g       Äpfel (Boskop oder andere säuerliche Sorten)
                450 ml     Apfelsaft
                400 g       mehlig kochende Kartoffeln
                2              Zitronen (Saft)
               1/2 Fl.      Bittermadelaroma
               500 g        Gelierzucker 1:2

               Äpfel und Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden und mit allen anderen
               Zutaten in den Thermomix füllen. 7 Sekunden auf Stufe 6 pürieren, danach bei
               100 °C 15-17 Minuten auf Stufe 2 kochen. Danach in Twist-off-Gläser füllen.

Alternativ im Kochtopf nach Gebrauchsanweisung des Gelierzuckers zubereiten.










Montag, 11. Dezember 2017

Papierlust Dezember No.4

Wer braucht sie nicht....Anhänger für die Geschenke in der Weihnachtszeit?
Aus den Restpapieren der Papierlust-Kits lassen sich immer wieder nette Tags
werkeln.

Kreative Grüße

Iris



Lieblingsstempel von Inkystamp



Freitag, 8. Dezember 2017

Steckenpferdchen im Advent Türchen No° 9

...und das nächste Türchen wird geöffnet..., ich habe Euch in der Küche den Kochlöffel
geschwungen. Liebt Ihr auch kleine Geschenke aus der Küche so wie ich?

Schon lange hatte ich die Zubereitung eines gebackenen Müslis, neudeutsch auch "Granola" genannt, auf meiner nicht endenden To-do-Liste stehen und so kann ich Euch heute gleich
teilhaben lassen an dieser Rezeptidee.

Nach dem Probieren stand fest: knuspriges Müsli wird bei den Herrmännern nun selbst gemacht.

In diesem Sinne crunchige Grüße

Iris

Die Banderole ist mit der Cameo geschnitten (Danke, liebe Marion).
Dieses tolle Papier findet Ihr hier, Das Label noch in Kupfer durch die Minc gezogen.



Das Rezept lässt sich vielfach verändern, wer es noch winterlicher mag, kann weitere Gewürze
wie Nelken, Kardamom und Ingwer dazugeben. Bei unserem Mädelstrip nach NYC gab es einen leckeren Müsliriegel bei unserm morgendlichen Frühstück mit dunkler Schokolade (die kommt nach dem Backen rein) und gesalzenen Erdnüssen, diese Kombi macht sich bestimmt auch gut.

Haltet Euch kurz die Ohren zu: kalorienarm ist diese Leckerei nicht...aber 1-2 Löffel kann man sich da gönnen. Ich werde es in diesem Jahr als Topping für einen weihnachtlichen Nachtisch nutzen.